Die nun beschlossene erweiterte Entscheidungslösung sieht vor, dass alle Bürger mindestens alle zehn Jahre beim Abholen eines Ausweises auf das Thema Organspende angesprochen werden. Zudem sollen Hausärzte für die Beratung der Patienten bezahlt werden.