Gute Literatur die von Vergewaltigung handelt zeigt sie in der Regel “romantisiert” aus der Perspektive einer offensichtlich desillusionierten und gestörten Person/Gruppe. Letzenendes bleibt im Werk Vergewaltigung ein Tabu und das soll auch so dargestellt werden